Aktuelle Markt- und Liefersituation

Wie Ihnen bekannt ist, herrschen weltweit in mehreren Branchen Engpässe für Rohstoffe, die teilweise flächendeckend zu Produktionseinschränkungen führen. Dies betrifft diverse produzierende Betriebe, somit auch Lieferanten von KST. Hinzukommt, dass es durch die geopolitische Lage und den verhängten Sanktionen der EU zu einer deutlichen Rohstoffverknappung am Markt gekommen ist. Auch krisenbedingte Einschränkungen der Transportwege erschweren die Situation.
 
Wie reagieren wir darauf?
Einkaufsseitig gehen die Zuständigen von KST vorausschauend und verantwortungsbewusst mit dieser Situation um. Durch langfristige Beschaffungsplanung erhöhen wir die Liefersicherheit, um die Produktionsfähigkeit aufrecht zu erhalten, beziehungsweise auch nach Ausbleiben von Materiallieferungen schnell wieder handlungsfähig zu werden.
 
Die Bedarfe unserer Kunden zu decken hat oberste Priorität. Wir müssen aber im Einzelfall auch auf unsere Kunden zugehen und um Freigabe alternativer Bauteile oder besonderer Beschaffungsquellen bitten.
 
Unsere Zulieferunternehmen – sowohl Herstellungsbetriebe als auch Handelsgesellschaften – machen derzeit häufig höhere Gewalt geltend und bestätigen Liefertermine nur noch unter Vorbehalt. Dabei entstehen zwangsläufig Lieferhindernisse, die sich gänzlich dem Einflussbereich von KST und auch dem Einflussbereich unserer Zulieferunternehmen entziehen.

Weiterlesen

Gesellschafterwechsel

RBB Management AG übernimmt weitere Anteile an KST GmbH

Am 21.10.2021 erfolgte ein Gesellschafterwechsel im Unternehmen. Die Gesellschaftsanteile von Herrn Dr. Fröhlich wurden von der RBB Management AG Bautzen übernommen. Wir freuen uns, dass damit ein institutioneller Investor sein Engagement ausweitet und die Basis für eine langfristige erfolgreiche Weiterentwicklung des Unternehmens legt.

Kamera-Monitor-System der KST GmbH besteht EMV 06 Test

Das analoge Kamera-Monitor-System, bestehend aus Kameras KST-1068 und 10,4“ Monitoren, der KST GmbH zeigte bei der Fahrzeugmessung am Fahrzeug 3401 am 26.05.21 in Bremen keine Überschreitungen der durch EMV06 vorgegebenen Grenzwerte.

Damit ist für dieses System der Nachweis der Funkverträglichkeit mit Bahnfunkdiensten gewährleistet.